Slider

Photodynamische Therapie in Hambühren

Die photodynamische Therapie, kurz PDT genannt, die bereits in anderen Fachbereichen wie zum Beispiel in der Dermatologie genutzt wird, hat auch ihren Einzug in die moderne Zahnmedizin gehalten. Bei der Bekämpfung von Bakterien und Infektionen in der Mundhöhle unterstützt sie die Behandlung von Parodontitis und Periimplantitis bei Zahnimplantaten.

Was ist eine photodynamische Therapie?

Diese Verfahren stützt sich auf den Einsatz von Licht, das in Kombination mit einer lichtaktiven Substanz und Luftsauerstoff eine chemische Reaktion eingeht und aktiv gegen Bakterien und sogenannten Biofilm wirkt.

Wie läuft eine Behandlung mit der PDT?

Infizierte Bereiche wie Zahnfleisch- oder Knochentaschen, Wundflächen und sogar Wurzelkanäle werden in herkömmlicher Weise gereinigt und von Belägen sowie krankem Gewebe befreit.

Ist diese Grundreinigung erfolgt, so werden die Biofilme und Bakterien mit einer speziellen Farbstofflösung eingefärbt. Danach werden die betreffenden Bereiche mit einem Niedrigenergielaser belichtet. Das löst dann eine photodynamische Reaktion aus und diese führt zur Bildung eines aggressiven Sauerstoffs, der in der Lage ist, Bakterienwände zu zerstören. Die Therapie mit PDT dauert nur wenige Minuten und hat eine ausgesprochen gute Wirkung.

Diese antibakteriell wirkende Methode ist schmerzarm und nebenwirkungsfrei. Sie ist eine wirkungsvolle Ergänzung der üblichen Behandlung, die den Bakterien medikamentös zu Leibe rückt. Wir sind sehr froh darüber, dass wir unseren Patienten in unserer Praxis dieses moderne Verfahren anbieten können.

Welche Kosten entstehen?

Die Kosten dieser Therapie lassen sich nicht pauschal beziffern, denn sie sind so individuell wie es jede Diagnose ist. Leider werden die Kosten derzeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, obwohl mittlerweile erwiesen ist, dass eine PDT ein gutes Verfahren ist, Zähne und Mundhöhle zu desinfizieren.

Bei privaten Kassen werden die Kosten in aller Regel problemlos übernommen. Trotzdem raten wir dazu, vor Beginn einer Therapie mit PDT dort nachzufragen und sich dies schriftlich bestätigen zu lassen.

Wenn bei Ihnen die Behandlung einer Parodontitis oder Periimplantitis ansteht, beraten wir Sie gerne näher zur PDT. Vereinbaren Sie einfach einen Termin in unserer Praxis unter 05084 – 1806 oder online über unser Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Sie.